Behandlung

Kinder

Erwachsene

Schienen

Apparatur

Sitemap

Impressum

Kieferorthopädische Vorsorge bereits im Kinderalter

Die kieferorthopädische Behandlung ist in der Regel eine Langzeitbehandlung, die über mehrere Jahre dauern kann und unter normalen Bedingungen erst beginnen sollte, wenn der Zahnwechsel im Seitenzahngebiet eingesetzt hat, d.h. im 8. bis 11.Lebensjahr.

Manche Formen der Zahn- und Kieferfehlstellungen erfordern jedoch eine Frühbehandlung. Wir empfehlen daher eine Erstvorstellung beim Kieferorthopäden spätestens dann, wenn alle 20 Milchzähne durchgebrochen sind. Lutscht oder saugt das Kleinkind jedoch, so können dabei auftretende Krafteinwirkungen zu erheblichen Kieferanomalien und Fehlentwicklungen führen. In diesen Fällen sollte ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie frühzeitig aufgesucht werden, da bereits mit einfachen Maßnahmen Fehlstellungen der Zähne und Kiefer vermieden werden können. Läßt es sich nicht umgehen, daß bei Ihrem Kleinkind vorzeitig Milchzähne gezogen werden müssen, so sorgt der Kieferorthopäde dafür, daß mit einer sogenannten Platzhalterspange die Lücke für den später neu wachsenden bleibenden Zahn offen gehalten wird.